Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Dirk Pollmächer

Universitätsrechenzentrum
Raum 020
Kurt-Mothes-Straße 1
06120 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login für Administratoren





Blogs@MLU -
Das Leben an der Uni

Auf dieser Seite finden Sie eine kleine Auswahl von Beiträgen aus den Blogs von Angehörigen und Institutionen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Eine komplette Übersicht aller Blogs und Feeds finden Sie links unter Alle Blogs.


Bildkonjunkturen Teil II oder Eine Replik auf „das Leiden anderer betrachten“

Wildes Denken - Die Welt auf ethnologisch

10.04.2010

Das fliegende Auge Das Fliegende Auge (1983) Trailer [Braddock and Murphy have watched Blue Thunder perform a selective firepower demonstration] Icelan: Well, look at that, all the red dummies are blown to hell. Frank Murphy: And a few white ones! Fletcher: One civilian dead for every ten terrorists. That’s an acceptable ratio. Frank Murphy: [Leaning closer to Braddock] Unless you’re one of the civilians! Die oben zitierte Passage stammt aus dem Film Blue Thunder, aus dem Jahre 1983 und i...

[ mehr ... ]

Neues alternatives Vorlesungsverzeichnis verfügbar

Studierendenrat

10.04.2010

Mit dem beginnenden Sommersemester erscheint eine neue Ausgabe des Alternativen Vorlesungsverzeichnisses (alv). Der Arbeitskreis alv hat dabei wieder erfolgreich ein breites Themenspektrum abgedeckt. So entführen euch die angebotenen Veranstaltungen in diesem Semester nach Südamerika und in den Nahen Osten, aber auch die Geschichte des Anarchismus und das Engagement für demokratische Bildung kommen zu ihrem Recht. Schaut einfach in das Heft, kommt zu den Veranstaltungen und organisiert ei...

[ mehr ... ]

“Von Sachsen-Anhalt lernen heißt siegen lernen”

Politik.Wissenschaft.

09.04.2010

Die Stadt Halle hat seit der Wende knapp 80.000 Einwohner verloren, anderen Städten in Ostdeutschland erging es ähnlich. Das Land Sachsen-Anhalt präsentiert jetzt eine Internationale Bauausstellung, um zu zeigen, wie 19 Städte im Bundesland mit diesem Schrumpfungsprozess umgehen und welche Konsequenzen sich etwa für Stadtentwicklung, Infrastruktur und Kommunalplanung ergeben. Erstmals ist ein ganzes Bundesland Schauplatz einer Bauausstellung, bei der zudem nicht prioritär neu, sondern v...

[ mehr ... ]

Das Leiden anderer betrachten: „Come on, let us shoot!“

Wildes Denken - Die Welt auf ethnologisch

07.04.2010

Es ist perfide über diese Aufnahmen zu schreiben, weil die Gefahr groß ist, diese grausamen Bilder falsch zu interpretieren, voreilige Urteile zu fällen und pauschale Feindbilder zu erschaffen. Jedes Kommentieren der Bilder ist gewollt oder ungewollt ein Beitrag zu einer medialen Unterhaltung, in der ‘Krieg’ und ‘Mord’ Schlagworte sind, die Erfolg in einer Aufmerksamkeitsökonomie versprechen.

[ mehr ... ]

TV-Tipps (7)

Politik.Wissenschaft.

06.04.2010

Am morgigen Mittwoch – natürlich zu nachtschlafener Zeit – bringt das ZDF eine Dokumentation zum Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Unter dem Titel “Die Afghanistan-Lüge” zieht die Reportage von Mathis Feldhoff, Hans-Ulrich Gack und Andreas Huppert im Gespräch mit dem Verteidigungsminister und anderen ehemaligen Verantwortlichen eine kritische Bilanz von acht Jahren Bundeswehr am Hindukusch. “Die Afghanistan-Lüge. Die Soldaten, die Politik und der Krieg”, Dokumentation, ...

[ mehr ... ]

»Halle pushen – und das nicht zu knapp«

hastuzeit

06.04.2010

Wie sieht Hip Hop heute aus? Oder wie sollte Hip Hop aussehen? Die Subkultur, die mittlerweile schon mindestens zwei Generationen geprägt hat, veränderte sich im Laufe der Zeit. Ihren augenscheinlichsten Ausdruck findet sich heute auf Fernsehsendern wie MTV. Dick behangen mit Goldkettchen, mehrere knapp bekleidete Frauen um sich scharend und eine gepimpte Karre im Hintergrund – die meisten Rapper haben sich vom Ghetto losgesagt, wenngleich ihre Lieder noch von dieser Zeit künden. Aber si...

[ mehr ... ]

Erleuchtung des Tages

Wahlen und politische Hintergründe

06.04.2010

Herr Guttenberg wird immer lernfähiger und man merkt nun, dass er mindestens zwei Hausnummern besser ist als sein armseliger Amtsvorgänger Jung, an den sich wahrscheinlich gar keiner mehr erinnern kann. Völlig unpassend zu Ostern [obwohl das Ostern ist durch die Missbräuche in den Kirchen und den Eliteschulen sowieso verdorben] muss unsere Bundeswehr drei Opfer und eine Handvoll Verwunderter im Gefecht in Kundus registrieren. Nur kurze Zeit später gibt es auch noch sechs “Kollateralsch...

[ mehr ... ]

welcome back-party

Studierendenrat

06.04.2010

alt

 

Der Studierendenrat startet mit Euch zusammen ins neue Semester. Ab 22 Uhr begrüßen wir alle Feierfreudigen im Turm zur Welcome Back-Party. Für gute Stimmung sorgt die Leipziger Band „mistersushi“. Im Anschluss laden DJ Alex und DJ Reen Supreem auf zwei Floors zum Tanz ein.

[ mehr ... ]

Der bürokratische Nervenzusammenbruch

Baustelle Radio

06.04.2010

„Klopf, klopf, ich bräuchte hier bitte Ihre Unterschrift und dort einen Stempel. Danke sehr, bis morgen.” In Deutschland trifft man sie überall und somit auch bei der Einrichtung unseres Studiengangs: die liebe Bürokratie. Am Beginn des Projekts gingen mir noch die enthusiastischen Worte „Ich liebe es, im Hintergrund die Kleinarbeit zu leisten“ locker-flockig über die Lippen. Nach zwei Monaten intensiver administrativer Arbeit sieht das schon anders aus: Nicht mehr mit Tatendrang...

[ mehr ... ]

Obamas neue Nuklearstrategie

Politik.Wissenschaft.

06.04.2010

Die New York Times berichtet heute vorab, dass US-Präsident Obama plant, die Atomwaffenstrategie der USA zu modifizieren.  Bei einem Angriff auf die USA will der Präsident künftig nicht sofort mit einem Nuklearschlag antworten – das gilt allerdings nicht für Iran und Nordkorea. Die offizielle Vorstellung der neuen Nuklearstrategie soll heute im Laufe des Tages erfolgen. Der Artikel in der New York Times, der auf einem ausführlichen Gespräch mit Obama basiert und in dem weitere Detail...

[ mehr ... ]

Atrium Oeconomicum

WiWi Blog

06.04.2010

Am Freitag, den 28.05.2010, findet das diesjährige Atrium Oeconomicum statt.

[ mehr ... ]

Claude Levi-Strauss Comic

Wildes Denken - Die Welt auf ethnologisch

05.04.2010

Jovan Maud von Culture Matters lobt den Claude Levi-Strauss Comic als „[the] most excellent tribute to Claude Levi-Strauss“. Die MacherInnen sind Apostolos Doxiadis, Alecos Papadatos und Annie Di Donna, die in Logicomix Bertrand Russel auf die Suche nach dem logischen Fundamenten der Mathematik schicken. Bemerkenswert: der Mathematik-Grundlagen Comic ist: „The New York Times #1 Bestselling Graphic Novel!“

[ mehr ... ]

Hecht bleibt im Amt

hastuzeit

01.04.2010

Gestern erhielt der alte und damit auch neue Kanzler seine Ernennungsurkunde. Eine seiner größten Aufgaben für die nächste Amtszeit – Kanzler Hecht vor einem Modell des GSZ im März 2009. Es wird das Jahr der Personalentscheidungen, so viel ist jetzt schon klar. Nach dem Kracher im Kultusministerium folgt nun eine bereits seit Februar bekannte Personalie. Dr. Martin Hecht bleibt der Martin-Luther-Universität als Kanzler erhalten. Dass der 43-Jährige die oberste Stelle in der Univerwa...

[ mehr ... ]

Ufo-Universität: Kleine Werkzeuge fürs Leben

Studierendenrat

31.03.2010

Die Ufo-Universität öffnete im Februar ihre Pforten. Daraus entwickelte sich eine Ideenstätte, in der viele verschiedene Köpfe zusammen treffen, um über Probleme unserer Zeit zu sprechen, diese zu ordnen und nach Lösungen zu suchen. Ein Projekt mit Potential und vielen Anregungen für das persönliche und gemeinschaftliche Leben. Am 31. März zogen die Gründer eine erste Zwischenbilanz und präsentierten diese dem interessierten Publikum.

[ mehr ... ]

Sündenbock Jugendamt?! – Ein Kommentar

Wildes Denken - Die Welt auf ethnologisch

31.03.2010

Am vergangenen Samstag starb im oberpfälzischen Tischenreuth ein zweijähriges Mädchen in der Obhut ihrer allein erziehenden Mutter. Die kleine Lea litt an verschiedenen Krankheiten und hatte wahrscheinlich deshalb die Nahrung verweigert. Ein Arztbesuch hätte sie retten können, ihre Mutter ergriff jedoch nicht die Initiative. Das Mädchen verhungerte. Die 21-jährige Frau wurde festgenommen und ein Verfahren wegen Totschlags durch Unterlassen gegen sie eingeleitet. Fälle von Kindstötung...

[ mehr ... ]

kino.120a startet ins neue Semester

hastuzeit

31.03.2010

Das kino.120a startet im Sommersemester mit einer neuen Filmreihe. Nachdem im letzten Semester Anderwelten thematisiert wurden, werden nun im Hörsaal 008 am Neuwerk Filme rund um Underdogs gezeigt. Bereits am kommenden Donnerstag, dem 4. April, läuft der erste Film Miracolo a Milano (Das Wunder von Mailand) um 20.30 Uhr (Wiederholung am Dienstag, 13. April). Aus diesem Film, so heißt es, soll Steven Spielberg seine Inspiration für E.T. gezogen haben. Hier noch eine Liste mit den weit...

[ mehr ... ]

Haben die langen Warteschlangen in der Harz mensa ein Ende?

Studierendenrat

31.03.2010

Die Umbauarbeiten in der Harz-Mensa sind beendet. Damit hält auch ein neues kassiererloses Kassensystem Einzug in die Kantine. Ab dem 6. April ist das Bezahlen mit Bargeld im Obergeschoss der Mensa nicht mehr möglich. Der Stundentenausweis dient wie gewohnt als Mensa-Karte und muss mit Geld aufgeladen werden. Das wird auch in Zukunft nur mit Geldscheinen möglich sein. Kleingeldautomaten soll es nicht gegeben. Darin sehen viele Studenten ein Problem.

[ mehr ... ]

Jan-Hendrik Olbertz auf dem Sprung nach Berlin?

Politik.Wissenschaft.

29.03.2010

Der Berliner Tagesspiegel meldet in seiner morgigen Ausgabe, dass der amtierende Kultusminister von Sachsen-Anhalt, Jan-Hendrik Olbertz, neuer Präsident der Humboldt-Universität in Berlin werden soll. Auf Empfehlung der Findungskommission wird das Kuratorium der Humboldt-Universität den Mitgliedern des Konzils Olbertz zur Wahl am 20. April vorschlagen. Weder in der Findungskommission noch im Kuratorium habe es Gegenstimmen gegeben, so der Tagesspiegel weiter. Olbertz hat sich übrigens an ...

[ mehr ... ]

Darf man Israels Politik kritisieren?

Wahlen und politische Hintergründe

29.03.2010

Oder müsste die Frage nicht vielmehr lauten: Muss man die Politik Israels gegenüber den Palästinensern kritisieren? Dies sind innerhalb der deutschen Linken scheinbar hoch problematische Fragen. Vor allem der BAK Shalom innerhalb der Linkspartei scheint jede klitzekleine Kritik an Israel als Antisemitismus zu verstehen. Aus meiner Sicht ist das eine erschreckende verkürzte Sicht auf die Nahost-Problematik. Wer hat denn wen vertrieben? 1948 wurden Millionen von Palästinensern aus ihrer He...

[ mehr ... ]

Triftpunkt verabschiedet sich

hastuzeit

29.03.2010

Drei Jahre bereicherte die Studentenwerkstadt Triftpunkt e.V. die kulturelle Szene in Halle. Nun verabschiedet sich der Verein. Der Grund: den Mitgliedern fehlt die Zeit. Wächterhaus in der Triftstraße 19 A (Foto: www.triftpunkt.de) Drei Jahre haben sie durchgehalten, nun kommt das Aus. Die Studentenwerkstatt Triftpunkt e.V., die das Wächterhaus in der Triftstraße belebte, muss auf Grund mangelnder Zeit seiner Mitglieder die Arbeit einstellen. In der Pressemitteilung, die das baldige End...

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang