Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Dirk Pollmächer

Universitätsrechenzentrum
Raum 020
Kurt-Mothes-Straße 1
06120 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login für Administratoren





Blogs@MLU -
Das Leben an der Uni

Auf dieser Seite finden Sie eine kleine Auswahl von Beiträgen aus den Blogs von Angehörigen und Institutionen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Eine komplette Übersicht aller Blogs und Feeds finden Sie links unter Alle Blogs.


Vorhang auf für …

hastuzeit

23.02.2011

… Theatergruppen, Galerien und andere Kulturprojekte, die die Stadt Halle zu bieten hat. Teil 2: Vereinsgalerie 5ünf Sinne. © Jan Jankowski Galerie 5ünf Sinne – wer steckt dahinter? In etwa 26 Vereinsmitglieder, die durch die Liebe zum Kreativen miteinander verbunden sind. Die Galerie 5ünf Sinne wurde bereits am 21.10.1990 gegründet, wechselte mehrmals ihren Standort und wurde trotz finanzieller Schwierigkeiten aus ideellen Gründen stets weiterbetrieben. Wer darf in der Galerie ausstellen? B...

[ mehr ... ]

Keine Zeit für ein Praktikum?!

Wirtschaft trifft Campus

22.02.2011

Für Masterstudierende, die während des Studiums keine Zeit für ein Praktikum haben, aber dennoch in Praxisprojekten mit regionalen Unternehmen ihr Wissen einbringen und Projekterfahrungen sammeln möchten, ist die Mitarbeit in einer Studentischen Expertengruppe (Master-StudExperts) genau das Richtige! In fachspezifischen oder interdisziplinären Teams lernen Masterstudierende anhand einer praxisrelevanten Aufgabenstellung, mit begrenzten Ressourcen und einer klaren Zielvorgabe eine Proje...

[ mehr ... ]

Revolution mit Hindernissen (2)

hastuzeit

22.02.2011

Das Deutschlandstipendium soll die Studienfinanzierung revolutionieren. Vor allem von Unternehmen und Privatpersonen wird ein verstärktes Engagement gefordert. Doch die Zurückhaltung ist groß, was vor allem für die Hochschulen zum Problem wird Es ist kalt, und Christian wartet bereits. Seine Kapuze hat er tief ins Gesicht gezogen, weswegen man sein rotblondes Haar nicht erkennt. Durch seine Brille schaut er sich interessiert um. Obwohl er schon neun Semester in Halle studiert, hat er den Univ...

[ mehr ... ]

Richtfest Mensa-Neubau Heide-Süd

Studierendenrat

22.02.2011

Am 28.02.2011 um 16.30 Uhr wird am Seckendorff-Platz Richtfest für die neue Mensa am Standort Heide-Süd gefeiert. Zu diesem Ereignis lädt das Studentenwerk Halle alle Studierenden und Mitarbeiter der Hochschule recht herzlich ein. Die neue Mensa soll u. a. die in Stoßzeiten völlig überlaufene Weinbergmensa entlasten und soll nach ihrer Eröffnung täglich in der Zeit von 8 bis 19 Uhr frische Speisen anbieten.

[ mehr ... ]

Kulturelle Hochschullandschaft

hastuzeit

22.02.2011

Um Halle als Studienstandort noch attraktiver zu gestalten, gibt es eine Umfrage des Studentenwerks zum kulturellen Angebot. © Molly Steenson (Creative Commons) KunstInBetrieb, das Shortmoves Kurzfilmfestival, die Erstsemesterparty des StuRa – dies sind nur drei von vielen Veranstaltungen, die jedes Jahr im Kalender eines interessierten Studenten stehen. Damit solche Projekte regelmäßig stattfinden können, bedarf es einer finanziellen Zuwendung, die die Studenten dahinter mit ihren Ideen unte...

[ mehr ... ]

Straßenkunst – nicht draußen, sondern in der Galerie

Unimono

21.02.2011

Jeder von euch hat bestimmt schon mal einen dieser Plakat-Eierköpfe in Halle gesehen. Überall kleben Sticker oder aufgeklebte Graffitis an den Wänden. Street oder urban art nennt sich diese noch relativ junge Kunstrichtung, die auch in Halle stark vertreten ist. Mittlerweile gibt es auch viele urban art Künstler, die nicht mehr auf die Straße gehen und ihre Kunstwerke anbringen. Viele stellen in Galerien aus oder organisieren eigene kleine Festivals. Martin Finke ist Student an der Uni H...

[ mehr ... ]

„Kannst du dich überhaupt noch an letzte Nacht erinnern?“

Scientia Halensis

21.02.2011

Man nehme: Eine Abschiedsfeier, zu viel Alkohol und eine Menge Verwirrungen. Fertig ist die erste...

[ mehr ... ]

Absolute Mehrheit für Hamburgs SPD

Wahlen und politische Hintergründe

21.02.2011

Die Bürgerschaftswahlen in Hamburg haben ein nicht für möglich gehaltenes Ergebnis gebracht: CDU SPD Grüne Linke FDP Sonst. 21,9 48,3 11,2 6,4 6,6 5,6 - 20,7 +14,2 + 1,6 ± 0 +1,8 + 3,1 28 Sitze 62 S. 14 S. 8 S. 9 S. - - 28 S. + 17 S. + 2 S. ± 0 S. + 9 S. - (1. und 2. Zeile in Prozent); vorläufiges amtliches Endergebnis. Wenig überraschend ist, dass die SPD klarer Sieger ist und mit Olaf Scholz, dem glücklosen ehem. SPD-Generalsekretär und unauffälligem Arbeitsminister...

[ mehr ... ]

Ich denke (über mich), also …

hastuzeit

21.02.2011

Am Institut für Soziologie haben Studierende eine Untersuchung zu dem Thema »Wer bin ich?« durchgeführt. Illustration: Susanne Wohlfahrt Auf die Frage, ob man Identität messen könne, gibt Dr. Sylvia Terpe eine typisch »wissenschaftliche« Antwort: »Generell kann man in der empirischen Forschung entweder qualitativ oder quantitativ vorgehen.« Man könne also zum einen über (qualitative) Interviews versuchen, dem Phänomen der Identität nachzugehen. Es sei aber auch möglich, die erhobenen Daten zu...

[ mehr ... ]

Podschau #3: Zu Guttenbergs Dissertation im Web

Baustelle Radio

20.02.2011

Als die Meldung mich erreicht hat, dass Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in seiner Dissertation offenbar Fehler beim Zitieren gemacht hatte, war meine erste Reaktion: “So what?”. Einen Tag später waren überall Meldungen, Gerüchte und diverse andere Kuriositäten zu finden. Ich habe dann ein wenig recherchiert, was ihm genau vorgeworfen wird und bin über das Guttenplag-Wiki gestolpert. Besonders bezeichnend war für mich in dem Zusammenhang der Ablauf der darauf...

[ mehr ... ]

Wie funktioniert das eigentlich?

hastuzeit

20.02.2011

Beim BAföG durchzublicken, ist ein Kunststück. Einer, der weiß, wie es geht, ist BAföG-Berater Jörg Kreutz Worauf muss ich bei einem Fachrichtungswechsel achten Jörg Kreutz ist der ehemalige Chef des BAföG-Amts Bis zum Ablauf des zweiten Semesters muss bei einem Fachrichtungswechsel gar kein Grund angegeben werden. Man teilt dem Amt in diesem Fall nur mit, dass man sich umorientieren möchte, dann wird ein wichtiger Grund unterstellt. Im dritten Semester muss man bei der Begründung s...

[ mehr ... ]

Lektüre zur politischen Theorie der Moderne und Gegenwart

Octo.ber

19.02.2011

Hier empfehle ich drei Bücher, allesamt im UTB-Verlag erschienen. Heidenreich, Felix u. Schaal, Gary S.: Einführung in die Politischen Theorien der Moderne Wie der Name schon sagt, beschäftigt sich dieses Buch eher mit den Gesamtspektrum in kleinen Teilen. Sowohl thematisch, als auch zeitlich wird im Vergleich zu den beiden unten beschriebenen Bänden der Politische Theorien der Gegenwart weiter ausgeholt. Manche Kapitel haben erweiternde oder exkursähnliche Artikel, die in die eigentlic...

[ mehr ... ]

Parteien zur Wahl

hastuzeit

19.02.2011

Am 20. März fin­den in Sach­sen-An­halt Land­tags­wah­len statt. ha­stu­zeit woll­te mehr über die hoch­schul­po­li­ti­schen Po­si­tio­nen der Par­tei­en er­fahren. Habt Ihr Euch schon ent­schie­den, bei we­lcher Par­tei Eu­re Zweit­stim­me am bes­ten auf­ge­ho­ben ist? Wir ha­ben den hoch­schul­po­li­ti­schen Spre­che­rin­nen und Spre­chern ei­ni­ge Fra­gen ge­schickt und hof­fen, dass ih­re Ant­wor­ten Euch bei der Ent­schei­dung hel­fe...

[ mehr ... ]

Die Frage nach dem Ich

hastuzeit

19.02.2011

Nur wenige würden von sich behaupten zu wissen, wer sie sind. Für den Großteil scheint das Problem der Selbsterkenntnis unlösbar. Kevin Jones (Creative Commons) »Erkenne dich selbst«, forderte bereits der Gott Apollon die Menschen zur Vergegenwärtigung der eigenen Person auf. Die Frage nach dem Ich scheint einen festen Platz in der Geschichte der Menschheit einzunehmen. Eine befriedigende und vor allem einheitliche Antwort gibt es allerdings bis heute nicht. Wer bin ich? Der deutsche S...

[ mehr ... ]

Wenn Wahlplakate (unfreiwillig) komisch sind

Politik.Wissenschaft.

18.02.2011

Über den Inhalt und die Gestaltung von Wahlplakaten kann man ja streiten, aber wenn man sie dann schließlich aufhängt, sollte man darauf achten, in welcher Umgebung sie platziert werden, sonst kann etwas herauskommen wie das hier und hier.

[ mehr ... ]

Flash

Meanwhile in Halle…

17.02.2011

I’m currently beavering through the syllabus for the convict novel seminar, and couldn’t help noticing just how much the wikipedia portrait of Marcus Clarke represents that Victorian bugbear: the gentleman. Sedate, bearded, respectable, & somewhat sombre. I am sure part of the later Marcus Clarke wanted to be seen as all these things. How much more, however, does that other portrait of the author found commonly on the web (see right) differ in all respects: clothing style, body language… ...

[ mehr ... ]

Zu Besuch bei Igel, Nutria und Co.

Scientia Halensis

17.02.2011

Auch Stadtkinder sollten noch wissen, dass eine Kuh nicht lila ist. Aber kennen sie sich sonst mit...

[ mehr ... ]

Love through history

Meanwhile in Halle…

15.02.2011

Well, here we are, the survivors of yet another Valentine’s Day. And Lapham’s Quarterly has decided to bless us with a splendid essay on the symbolism of the heart through history, which coincidentally ends up being a history of the genesis of “romantic love”. Personally, I was struck by how love in Galenic theory is tied to the liver (also the seat of fortitude) while the rest of the emotions gets to occupy the heart: How much courage does it take to love? Another can of worms, unopened, is ...

[ mehr ... ]

Datenjournalismus – (k)ein Radioformat?

Baustelle Radio

14.02.2011

Was haben Fußballstatistiken, Wetterkarten und die “Afghanistan Warlogs” gemeinsam? Alle basieren auf eine journalistischen Methode, die in der Vergangenheit immer mit „Infografiken“ umschrieben wurde – dem Datenjournalismus. „Beim Datenjournalismus geht es darum, massenhaft Datensätze sinnvoll zu strukturieren und zu aggregieren“, erklärt Lorenz Matzat, der unter anderem den Blog Datenjournalist.de oder das Open Data Blog der ZEIT betreibt. Er hat am vergangenen Sonntag mit...

[ mehr ... ]

Jeden Donnerstag Sozialberatung im StuRa

Studierendenrat

14.02.2011

Ab diesem Donnerstag ist unser angestrebter Service an Hilfeleistungen für Studierende komplett. Neben der BaföG- und Rechtsberatung haben wir nun auch professionelle Unterstützung für soziale Belange. Frau Dr. Petra Bebert vom Studentenwerk wird ab dem 17.02.2011 im StuRa für die entsprechenden Probleme der Studierenden da sein. Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit. Jeder Studierende, der in finanzielle Notsituationen geraten ist, kann sich bei Frau Dr. Bebert Rat holen. Durc...

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang